Navigation

„Lichtstrahlen der Aufklärung“ – Ausstellung im Beethoven-Haus

Im Hof des Beethoven-Hauses

Eine Exkursion der ganz besonderen Art durfte der Leistungskurs Geschichte der Q1 kurz vor den Sommerferien erleben. Das Beethovenhaus Bonn wird seit Mai 2018 durch eine hochinteressante Ausstellung bereichert, die sich der Bonner Lese-Gesellschaft als geistiger Inspirationsquelle für den jungen Ludwig van Beethoven und seine Zeitgenossen widmet.

Durch den engen Austausch mit den Mitgliedern der Lese-Gesellschaft, die sich vor allem aus Musikern der Bonner Hofkapelle, Amtsträgern des Bonner Hofs und Professoren der späteren Universität zusammensetzte, erhielt der junge Komponist Anregungen, sich mit den Idealen und Forderungen der Aufklärung intensiv auseinanderzusetzen. Hier sammelte er die „geistigen Zutaten“ für ein aufgeklärtes Weltbild, das er als 21-Jähriger mit dem Fortgang nach Wien in Bonn gefestigt hatte.

Herr Wolfshohl, unser ehemaliger Direktor, gewährte uns an diesem Tag als Kurator der Ausstellung und Archivar der heutigen Lese-Gesellschaft einen faszinierenden Einblick in die Sonderausstellung. Zunächst erhielten die Schülerinnen und Schüler durch einen kurzen Vortrag eine erste Übersicht über die Bedeutung der Lese-Gesellschaft und ihrer Anhänger. Hier konnten die Schülerinnen und Schüler die im Unterricht der Einführungsphase (EF) erworbenen Kenntnisse über die Epoche der Aufklärung und Französischen Revolution mit den lokalen Ereignissen in Bonn in Verbindung bringen und sich anschaulich vor Augen führen.

Beim späteren Rundgang durch die Ausstellung wurde anhand von ausgewählten Darstellungen und  Schriften in Form von Briefen, Statuten oder Inventarlisten deutlich, wie modern und fortschrittlich die Bonner Lese-Gesellschaft zu dieser damaligen Zeit bereits diskutierte und agierte.  

Im Anschluss – quasi im Rahmen eines „Pilot-Projekts“ – entwickelten die Schülerinnen und Schüler für nachfolgende Oberstufenkurse selber einen Leitfaden für eine Führung durch die Ausstellung. Über die Internetplattform „Kahoot“ konzipierten sie spannende Fragen und Auswahlantworten, die das Thema „Beethoven und die Bonner Lese-Gesellschaft“ gelungen und lebendig widerspiegeln.

Wir danken Herrn Wolfshohl und Frau Kowalski vom Beethovenhaus sehr, dass sie sich so viel Zeit für uns genommen haben, und laden alle interessierten Kurse und Klassen ein, sich diese sehenswerte Ausstellung (noch bis zum 31. Dezember 2018) anzuschauen.