Navigation

250 – Unser Schüler Ludwig van Beethoven

Unsere Schule trägt nicht nur den Namen des großen Komponisten im Titel, nein, Ludwig van Beethoven war auch tatsächlich Schüler unserer Schule und so sind wir stolz auf dieses Alleinstellungsmerkmal, das natürlich auch eine besondere Verpflichtung in sich trägt. Dass unsere Arbeit im Lehrerzimmer Tag für Tag von unserem Namenspatron mit strenger Miene verfolgt – oder sollen wir besser sagen, ideell begleitet wird, ist uns Anreiz und Motivation, seinen 2020 nahenden 250. Geburtstag angemessen zu begehen.

Eine musikbegeisterte Arbeitsgruppe aus Lehrern, Eltern und Schülern plant seit Jahresbeginn 2017 das Beethovenfestjahr an unserer Schule und so ist aus der Vielzahl der Ideen ein Konzept entstanden, unseren Namensgeber in verschiedenen großen und kleinen Projekten zu würdigen. Angestrebt wird dabei das Zusammengehen der verschiedenen Fächer und Künste. Neben einer Auftaktveranstaltung mit Konzert- und Ausstellungscharakter sind u.a. ein Gesprächskonzert, Schülerprojekte mit dem Beethoven-Orchester, ein Konzertabend entlang der Idee „Prometheus – Freiheit schöner Götterfunken“, die Komposition und Uraufführung einer Beethoven-Hymne und eine große Abschluss-Show „Happy Birthday Beethoven“ mit Beiträgen aus den Bereichen Musik, Tanz, Film, Komposition und Performance geplant.

Die Zusammenarbeit mit Bonner Institutionen schreitet voran und so waren wir sehr erfreut, Herrn Dirk Kaftan – seit August 2017 neuer Generalmusikdirektor des Beethoven-Orchesters Bonn – und die Konzertpädagogin Frau Eschweiler als Gast am „Runden Tisch“ bei unserer Direktorin Frau Giesen begrüßen zu dürfen. Durch regelmäßige Treffen haben wir diese Kooperation nun gefestigt: Herr Kaftan wird – für uns alle eine große Premiere – mit seinem Orchester zwei Konzerte in unserer Aula geben, die durch einen Workshop mit unseren Klassen im Vorfeld vorbereitet werden. Ebenso wird das Beethovenhaus Bonn für ein geplantes Gesprächskonzert mit uns kooperieren und bei der Werk- und Quellenauswahl mit Fokus auf den jungen Beethoven in Bonn beratend zur Seite stehen. Wertvolle Anregungen haben wir durch Herrn Dr. Stephan Eisel als Vorsitzenden von Bonns größtem Kulturverein „Bürger für Beethoven“, erhalten und im regen Austausch stehen wir mit Herrn Dr. Johannes Plate als Koordinator der Stabsstelle der Stadt Bonn zum 250. Geburtstag Beethovens.

Eine „Beethoven-Revue“ im Sommer 2019 – vorbereitet durch unsere Kollegen Frau Meinert und Herrn Blechstein – soll im Rahmen des alle zwei Jahre stattfindenden Musicals bereits die Feierlichkeiten einleiten und Vorfreude wecken auf das anstehende Jubiläumsjahr 2020.

Glücklich sind wir auch über die Zusage der Bonner Konzertpianistin Susanne Kessel, für unsere Auftaktveranstaltung am 30. Januar 2020 zu spielen, und wir planen weiter, ehemalige Schülerinnen und Schüler unserer Schule, die heute als professionelle Musiker agieren, für unser Schulprojekt zu gewinnen und dem Thema „Beethoven“ mit einem breiten Spektrum von Klassik über Jazz bis hin zu zeitgenössischer Musik zu begegnen.

Man darf also gespannt sein! Unsere Arbeitsgruppe ist immer offen für weitere Anregungen, Ideen und Kontakte. Sprechen Sie uns gerne an, wir freuen uns!