Navigation

Unsere Erprobungsstufe (Unterstufe)

Die Jahrgangsstufen 5 und 6 bilden eine pädagogische und rechtliche Einheit. Sie dienen der Beobachtung, Förderung und Erprobung der Schülerinnen und Schüler, um in Zusammenarbeit mit den Eltern eine fundierte Entscheidung über die weitere Schullaufbahn treffen zu können.

Nach vier Jahren Grundschulzeit ist der Wechsel auf das Beethoven Gymnasium ein großer Schritt. Die Loslösung von der vertrauten Umgebung der Grundschule, bekannten Menschen, Abläufen und Strukturen stellt in mancherlei Hinsicht eine Herausforderung dar, der die Kinder mit Neugier, Spannung, Gelassenheit oder Sorge begegnen. Vieles verändert sich: die Größe der Schule, Arbeits- und Lernmethoden, die Anzahl der Lehrer, das soziale Umfeld.

Uns liegt es besonders am Herzen, dass sich unsere „neuen 5er“ in der neuen Lernumgebung wohlfühlen. Während der Erprobungsstufe möchten wir unsere Schülerinnen und Schüler und ihre Eltern bei diesem Schritt unterstützen, so dass erfolgreiches Lernen gelingen kann. Folgende Schritte sollen den Neuanfang am Beethoven Gymnasium erleichtern:

  • Begrüßungs- und Begegnungsprogramm der ersten Schultage
  • enge Zusammenarbeit mit den Eltern
  • Schülermentoren für jede Klasse 
  • intensive Zusammenarbeit der Lehrerteams
  •  „Kleiner Elternsprechtag“ nach der ersten Erprobungsstufenkonferenz im November
  • Schülersprechtag im ersten Halbjahr

Wir möchten, dass unsere neuen Schülerinnen und Schüler eine Gemeinschaft bilden, Toleranz und Respekt üben, Sicherheit gewinnen und Regeln achten lernen:

  • Lions Quest – Programm in Klasse 5 zur Persönlichkeitsentwicklung (1 Stunde pro Woche)
  • Tagesausflüge und Klassenfeste
  • Klassenfahrt wahlweise in Klasse 5 oder 6

Die Kinder sollen das mitgebrachte Wissen und Können erhalten, Interesse am fachlichen Lernen entwickeln und verschiedene Lernwege einüben. Die streben wir an durch:

  • Treffen mit Grundschulkollegen zwecks Austausch und Absprache über die Entwicklung der Schülerinnen und Schüler
  • Ergänzungsstunden für den intensiven Einstieg in die Fremdsprache
  • Englisch als fortgeführte Sprache für die Lateinklassen
  • Teilnahme an Sprach- und Mathematikwettbewerben
  • Methodenlernen
  • Silentium – betreutes Lernen am Nachmittag

Neben dem Fachunterricht sollen sich die Kinder „mit Leib und Seele“ ausdrücken können, z.B.

  • im Unterstufenchor
  • im Unterstufenorchester
  • im Gymnasialen Turnverein
  • in der Volleyball-AG
  • in der Peru-AG
  • in der Kunst-AG

 

Matthias Muschellik (Erprobungsstufenkoordinator)