Navigation

Französisch

Lehrer: Frau Bedke (BK), Frau Gaukstern (GK), Frau Harries (HV), Frau Jaquet (JT), Herr Schüller (SÜ), Frau Tosstorff (TO), Herr Weitz (WZ)

Fachkonferenzvorsitzender: Frau Jaquet (JT)

Klasse/Stufe: Jgst. 8 - 12

Im Fächerkanon der modernen europäischen Fremdsprachen hat Französisch als Sprache unserer direkten Nachbarn und wichtigsten Handelspartners Frankreich eine herausragende Stellung. Die engen historischen und politischen Beziehungen sowie die kulturellen und wirtschaftlichen Verflechtungen zwischen Deutschland und Frankreich machen daher eine Qualifikation in Französisch nicht nur sinnvoll, sondern häufig auch notwendig.

Französisch wird entweder als

– dritte Fremdsprache ab Klasse 8 oder
– vierte Fremdsprache ab der Jahrgangsstufe 10 unterrichtet .

Seit vielen Jahren können wir Dank des großen Interesses regelmäßig einen Leistungskurs und einen Grundkurs sowie einen weiteren Grundkurs für die SchülerInnen, die Französisch als vierte Fremdsprache wählen, durchführen.

Der Lernfortschritt ist in allen Gruppen erfreulich hoch und lässt sich in den zentralen Abiturprüfungen erfahrungsgemäß nicht von dem in Französisch als zweiter Fremdsprache unterscheiden.

Für SchülerInnen der Jahrgangsstufe 10 besteht die Möglichkeit, gemeinsam am Austausch mit einer unserer Partnerschulen, dem mitten in Paris gelegenen Lycée Stanislas oder dem Lycée Coubertin in Meaux, östlich der Hauptstadt, teilzunehmen. Weiterhin unterstützen wir SchülerInnen der Jahrgangsstufe 9, die sich für ein individuelles, vom Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW) gefördertes Austauschprogramm bewerben. Weitere Informationen dazu bietet der Internet-Auftritt des DFJW (http://www.dfjw.org/brigitte-sauzay-programm ; http://www.dfjw.org/voltaire-programm).

Im Sinne der Begegnung mit den frankophonen Nachbarn werden Exkursionen nach Lüttich/Liège bzw. Paris angeboten.

In Zusammenarbeit mit dem Institut Français Robert Schuman bieten wir unseren SchülerInnen die Vorbereitung auf die externen Prüfungen zur Erlangung der französischen DELF-Zertifikate an.

Einen Höhepunkt bildet das in loser Folge stattfindende „Café-Théâtre“ der Oberstufenkurse, in dem die SchülerInnen ihr Können und ihre Kreativität auf den Brettern der Kleinkunst-Bühne ausprobieren und zeigen.