Navigation

Kunst

Lehrer: Frau Bedke, Frau Brauer, Frau Lambert, Frau Püllenberg

Fachkonferenzvorsitzender: Frau Bedke

Klasse/Stufe: Jgst. 5, 6, 10 - 12 sowie ein Halbjahr der Jgst. 7, 8, 9

Kunst hervorzubringen ist eine humane Fähigkeit, mittels derer eine besondere Form der Aneignung von Welt möglich wird. Da das Sehen nach wie vor als unser Königssinn gilt, kommt dem Fach Kunst eine ganz besonders hohe und unverzichtbare Bedeutung zu.

Angesichts der alltäglichen Bilderflut und der sinnlichen Totalität der Bilderfahrungen, mit denen Menschen konfrontiert weren, müssen wir unseren Schülern hohe analytische Kompetenz im Umgang mit Bildern, Skulpturen, Architektur und modernen Medien vermitteln sowie ihre eigenen kreativen Kräfte in den genannten Bereichen fördern.

Der Primat der Praxis bestimmt den Unterricht in der gesamten Sekundarstufe I. Die Schüler sollen nach Möglichkeit alle Bereiche der Kunst und auch schon einige kunstgeschichtlich relevante Werke kennen lernen. Wir vermitteln künstlerische Techniken und versuchen, die praktische Aufgabenstellung trotz thematischer und technischer Vorgaben mit größtmöglicher Freiheit zu verbinden, um der individuellen Bildfindungsidee gerecht zu werden.

In der Sekundarstufe II tritt neben die künstlerische Praxis, die weiterhin das Wesentliche des Unterrichtsgeschehens bestimmt, vermehrt das Theoretische hinzu; es wird exemplarisch kunstwissenschaftliche Bildung von der Antike bis zum zeitgenössischen Kunstschaffen vermittelt.

Die Kunstlehrerinnen und -lehrer des Beethoven-Gymnasiums sind bestrebt, das Schulgebäude ästhetisch zu gestalten und Schülerarbeiten in wechselnden Ausstellungen zu präsentieren. Die Schulgemeinde nimmt regen Anteil an dieser Ausstellungspraxis, die von großem Schülerinteresse begleitet ist.