Navigation

Verkehrserziehung

Demonstration von Unfallfolgen
Demonstration des Bremswegs
Beim Geschicklichkeitstraining

Uns ist es wichtig, dass unsere Schülerinnen und Schüler sicher zur Schule kommen. Im Fokus stehen auch unsere Radfahrer.

Die Klassen 5 erhalten eine von der Polizei Bonn zusammen mit einer kooperierenden Agentur durchgeführte Ausbildung zum Thema „Sehen und gesehen werden“, die die „GFF“ (Gesellschaft der Freunde und Förderer des Beethoven-Gymnasiums) finanziert.

Zeitnah werden die Räder aller Schüler im Herbst durch Polizistinnen und Polizisten in Kooperation mit unseren Lehrerinnen und Lehrern auf ihre Verkehrstauglichkeit geprüft (Licht, Bremsen, Sattelhöhe etc.).

Zusätzlich erfolgt in den Klassen 6 eine umfangreiche Schulung zu dem Thema „Unfallprävention“, die ebenfalls von der Polizei durchgeführt wird. Hier werden die Kinder sehr anschaulich auf Gefahrensituationen im Straßenverkehr vorbereitet.

Schließlich nehmen im Rahmen des Mittelstufen-Sportunterrichtes die Jugendlichen je nach Möglichkeiten mit ihren eigenen Rädern an einem Geschicklichkeitstraining in der Rheinaue teil. Autofrei, aber mit Helm!

Andrea Schwarz, Koordinatorin der Verkehrserziehungstage