Navigation

Nachmittagsunterricht und Übermittagbetreuung in der Sekundarstufe I

Nachmittagsunterricht

Die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I haben ab der Stufe 6 an einzelnen Wochentagen Unterricht am Nachmittag, nämlich:

  • Stufe 6: dienstags, 
  • Stufe 7: montags, 
  • Stufe 8: montags und mittwochs, 
  • Stufe 9: dienstags und mittwochs.

Der Nachmittagsunterricht liegt in der 8. und 9. Stunde, also von 14:20 Uhr bis 15:55 Uhr. Der Unterricht findet in Doppelstunden statt, das heißt, in den so genannten A-Wochen wird der Unterricht in einem Fach in einer Doppelstunde erteilt, in den B-Wochen in einem zweiten Fach. Der Vorteil ist, dass so auch andere Unterrichtsmethoden möglich sind und die Kinder nicht durch zu viele Fächer an einem Tag belastet werden. Ob die Woche eine A-Woche oder B-Woche ist, wird jeweils auf dem aktuellen Vertretungsplan vermerkt.

An den Tagen mit Nachmittagsunterricht dürfen in der Sekundarstufe I keine Hausaufgaben in den Fächern gegeben werden, die auch am folgenden Tag unterrichtet werden. Die Kinder müssen nach diesem langen Schultag also keine Hausaufgaben mehr anfertigen, sondern können diese am Tag davor oder danach erledigen.

Mittagspause

Vor dem Beginn des Nachmittagsunterrichts liegt eine einstündige Mittagspause. Damit die Mensa und unsere anderen Übermittagsangebote nicht zu voll sind, liegt die Mittagspause in den verschiedenen Jahrgangsstufen entweder in der Zeit von 12:25 Uhr bis 13:30 Uhr oder in der Zeit von 13:15 Uhr bis 14:20 Uhr. Die Kinder haben in dieser Zeit Gelegenheit, in unserer Mensa zu essen oder sich in der Cafeteria zu versorgen.

Die Mittagspause soll neben der Möglichkeit zu essen auch der Erholung der Kinder dienen. Die Schülerinnen und Schüler können wählen, wie sie die Zeit in der Schule verbringen möchten. Sie können in der Bibliothek lesen, sie können sich in kleinen Gruppen zum Reden und Spielen an verschiedenen Orten zusammensetzen oder sie können den Ruheraum zur Entspannung nutzen. Darüber hinaus können sie sich auch in der Turnhalle unter Anleitung einer erfahrenen Sportübungsleiterin sportlich betätigen.

Die Schüler der Jahrgangsstufen 6, 7 und 8 dürfen das Schulgelände während der Mittagspause nicht verlassen. Das gilt auch für die Schüler der Stufe 9, es sei denn, dass Sie als Eltern wünschen, dass Ihre Kinder zu Hause oder bei Gasteltern essen. In diesem Falle müssten Sie eine Einverständniserklärung unterzeichnen, in der Sie Ihren Kindern diese Erlaubnis erteilen und uns von unserer Aufsichtspflicht befreien. Ihre Kinder erhalten dann einen Ausweis, der sie zum Verlassen des Schulgeländes während der Mittagspause berechtigt.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihre Kinder die gemeinsame Mittagspause als Chance verstehen, miteinander zu reden, zu spielen und sich gemeinsam zu erholen, um dann gestärkt in den Nachmittagsunterricht zu gehen. Auch wir verstehen diesen Nachmittagsunterricht als Chance, Schule und Unterricht neu zu erfahren und zu überdenken. Wenn Sie Fragen zur Organisation haben oder auch Anregungen oder Kritik, kommen Sie auf uns zu.