Navigation

Minister für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration zu Besuch

im Unterricht

„Wie viel kostet eine Flüchtlingsunterkunft?“, „Was halten Sie von dem Streit zwischen Merkel und Seehofer?“, „Wie erkennen Sie, aus welchem Land ein Migrant kommt?“, "„Wo sehen Sie die größten Herausforderungen beim Umgang mit Flüchtlingen?“, „Sind Sie gerne Politiker?“, „Wer wird Ihrer Meinung nach Fußballweltmeister?“

Diese und noch unzählige weitere Fragen zu Flüchtlingsströmen, zum Bleiberecht, Kitagesetz, Politikeralltag und Fußball beantwortete am 10. Juli 2018 der stellvertretende Ministerpräsident des Landes NRW, Dr. Joachim Stamp, der Klasse 5B bei einem Besuch im Politikunterricht des Beethoven-Gymnasiums. Als amtierender Minister für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration konnte er den Schülerinnen und Schülern am Ende der Unterrichtsreihe zu Migration und Integration als Experte viele Detailfragen beantworten.

Eine ganze Stunde stellte er sich den Fragen und kritischen Anmerkungen der „aufgeweckten Truppe“, wie Herr Dr. Stamp die 5B beschrieb. Einen besonders positiven Eindruck hat Herr Dr. Stamp wegen seiner offenen und menschlichen Art hinterlassen, die insbesondere bei seinen Erfahrungsberichten über Begegnungen mit Jugendlichen in Transitländern zur Geltung kam.  Beim Beantworten der Fragen bezog er klar Stellung - egal ob es dabei um die von CDU/CSU geplanten Transitzentren, Entwicklungshilfe, Seenotrettung, Arbeitsmigration oder das Foto von Özil und Gündogan mit dem türkischen Präsidenten Erdogan ging.  „Ich war von den offenen Antworten überrascht. Das hätte ich von einem Politiker nicht erwartet“, so die Reaktion eines Schülers.
Die 5B möchte sich an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich für den sehr interessanten und informativen Besuch bedanken.

Übrigens: Herr Dr. Stamps Tipp für den Fußballweltmeister ist Frankreich.