Navigation

Die Peru-AG zu Besuch in der Nasca-Ausstellung

Die Peru-AG

Am Mittwoch, dem 4. Juli 2018, besuchte die Peru-AG unserer Schule die Bundeskunsthalle in Bonn. Dort nahmen wir an einer Führung durch die Nasca-Ausstellung teil. Die ausgestellten Funde zeigen die faszinierende südamerikanische Kultur der Nasca (200 v. Chr. - 650 n. Chr.), die von religiösen Ritualen, Töpfer-und Textilhandwerk sowie Musik geprägt war.

Alle staunten über den extrem guten Zustand und die hohe Qualität der ausgestellten Textilien, zumal die Nasca-Kultur keine Eisenverarbeitung kannte und die Gewebe mit Knochen und Kaktusdornen hergestellt wurden. Vor allem die geheimnisvollen Nasca-Linien im Wüstenboden, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören, begeisterten uns alle sehr.

Zum Schluss konnten wir mit Hilfe von virtuellen Brillen einmal selbst über die Wüste fliegen und die Nasca-Linien genauer betrachten. Einmal mehr haben wir Einblicke in eine wirklich vielfältige und sehr alte Kultur Perus gewinnen können.