Navigation

Auf den Spuren der Römer: Herr Schmeling läuft 100 km in 18 Stunden für unsere Partnerschule in Peru

100 km für den guten Zweck

Eine besondere Herausforderung kündigte Herr Schmeling auf dem diesjährigen Herbstfest an, der zu Gunsten unserer Partnerschule in Arequipa in Peru 100 km innerhalb von 24 Stunden laufen wollte. Dies sollte direkt am darauffolgenden Tag auf dem Römerkanal-Wanderweg von Brühl bis nach Nettersheim im Rahmen eines sogenannten Megamarsches durchgeführt werden.

Und so ließen es sich auf dem Schulfest viele Schülerinnen und Schüler sowie Eltern und Kolleginnen und Kollegen nicht nehmen, auf Herrn Schmeling oder gegen ihn zu wetten, sollte Herr Schmeling doch die gesamte Nacht bei durchgängigem Regen laufen müssen.

Die Wetteinnahmen gingen dabei direkt zu Gunsten unserer Partnerschule in Arequipa, die Herr Schmeling selbst vor vier Jahren einmal besuchte. Seitdem liegt ihm dieses Projekt, welches mit äußerst viel Engagement von Frau Schaaf und der Peru-AG geführt wird, besonders am Herzen.

Unsere Schule unterstützt die in einem Armenviertel des peruanischen Arequipa angesiedelte Schule „Colegio Ludwig van Beethoven“ bei der Bezahlung der Musiklehrer und dem Aufbau eines Schulorchesters mit Spendengeldern, die z.B. auch beim jährlichen Sponsorenlauf gesammelt werden.

Durch diesen guten Zweck zusätzlich motiviert trotzte Herr Schmeling den widrigen Witterungsbedingungen und erreichte nach etwas mehr als 18 Stunden – wenngleich auch mit einigen Blasen - glücklich und zufrieden das Ziel in Nettersheim.