Navigation

Vierter Platz beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen 2017

Auch im Schuljahr 2016/17 haben sich Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 und 10 am Bundeswettbewerb Fremdsprachen mit Latein als Wettbewerbssprache beteiligt. In diesem Wettbewerb, in dem die Anforderungen deutlich über das im Unterricht Verlangte hinausgehen, gelang es nun David Hake, Anno Krämer und Julia Schade (EF), sich eine Platzierung in der Gruppe der 4. Preisträger zu sichern.

Herzliche Gratulation zu diesem Erfolg!

In der zweieinhalbstündigen Lateinklausur galt es, zu einem zuvor angekündigten Thema (in diesem Jahr „Rom und Griechenland“) verschiedene Aufgaben zu bearbeiten, die in ihrer Konzeption durchaus als anspruchsvoll und attraktiv bezeichnet werden können: Übersetzung – Wortergänzung – Hörverstehen – Sprachbeobachtung (Lateinisches in modernen Fremdsprachen) – Sachteil.

Auch gaben vor Beginn der Klausur die Teilnehmenden eine CD ab, auf welche sie zu Hause nach längerer Einübung einen lateinischen, vom Veranstalter vorgegebenen Text in sinngemäßem Lesevortrag gesprochen hatten.

Allen, die teilgenommen haben, sei an dieser Stelle im Namen der Schule herzlich gedankt. Und es sei daran erinnert, dass auch im kommenden Januar die nächste Klausur des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen (Jahrgänge 9 und 10) durchgeführt wird.