Navigation

Spitzenergebnis bei der 56. Mathematikolympiade

Die Teilnehmenden

Bei der Siegerehrung zur Regionalrunde der 56. Mathematik-Olympiade in der Aula unserer Schule erhielt unsere Mannschaft einen 1. Preis , einen 3. Preis und sieben Preis-dotierte Anerkennungen.

Einen überragenden ersten Preis erhielt Elbrus Mayer (Q2). Er holte 39 von 40 möglichen Klausurpunkten und zog damit souverän in die Landesrunde ein. Einen dritten Preis errang Florian Hougardy (6A). Anerkennungen mit Einkaufsgutscheinen gingen an Mila Martini (5A), Julius Redöhl (5A), Thomas Schwarze (5B), Friedrich Hentschel (5C), Adrian Irimie (5D), Ben Vohwinkel (6B) und Charlotte Hentschel (7C). Darüber hinaus konnten sich noch sieben weitere Schülerinnen und Schüler erfolgreich für die Regionalrunde qualifizieren.


In der denkmalgeschützten Aula wurde den Teilnehmern und allen anderen interessierten Zuschauern ein tolles Programm geboten: Clara Linden (Q1), Leonard Kreuzer (Q1), Si Ting Wang (8D) und Martin Koch (Q1) begeisterten das Publikum mit musikalischen Darbietungen an Klavier und Violoncello. Darüber hinaus zeigte Professor Dr. Tobias Dyckerhoff (Universität Bonn) den faszinierten Nachwuchsmathematikern in seinem Festvortrag „Sightseeing im Hyperraum“ einen Weg auf, sich 4-dimensionale hyperplatonische Körper zu erschließen. Nach diesem mathematischen Leckerbissen folgte die festliche Verleihung der Urkunden und Preise.

Ausblick: Die Landesrunde der Mathematikolympiade findet am Samstag, dem 25. Februar 2017, im ostwestfälischen Steinhagen statt (wo man sich fernab des Karnevalstrubels gut auf die Klausuraufgaben konzentrieren kann).