Navigation

Mannschaft ungeschlagen beim Lehrerfußball-Turnier 2016

la Mannschaft

Das Turnier des Fußballverbandes Mittelrhein an der Sportschule in Hennef am 9. September 2016 zeigte nicht nur, dass unsere Schule mit insgesamt 14 Spielern die zahlenmäßig stärkste Mannschaft an den Start schickte, sondern auch, dass mit einem Durchschnittsalter von nur 34 Jahren man davon träumen darf, dass hier eine „goldene Generation“ heranwächst. War die kräftig verjüngte Mannschaft aufgrund ihrer Unerfahrenheit und ihrer Neuformierung noch nicht für den ganz großen Wurf bereit, so offenbarte sie jedoch neben einer großen mannschaftlichen Ausgeglichenheit beeindruckende Offensivqualitäten.

Selbst dass das BG bereits in der Gruppenphase gegen den späteren Sieger, die Integrierte Gesamtschule Bonn-Beuel, und gegen den dritten, die Gesamtschule aus Gummersbach, antreten musste, konnte das „hungrige“ Team nicht entmutigen: man beendete die Gruppenphase ungeschlagen und mit nur einem Gegentreffer, was insbesondere den Torwarten Herrn Eckert und Herrn Harries zu verdanken war.

Dennoch zeigte sich das Team nicht zufrieden und haderte nach den ersten Spielen mit der bis dahin gezeigten Leistung. Nach einer motivierenden Ansprache jedoch von Trainer Dziri, der noch einmal unmissverständlich verdeutlichte, dass das Team der Star sei, und dazu aufforderte, die technische Überlegenheit auf dem Kunstrasenplatz auszunutzen, spielte sich die Mannschaft in einen kleinen Rausch:

Herr Muschellik und Herr Svachiy starteten immer wieder schöne Angriffe über die linke Außenbahn, Herr Dautzenberg gab rechts einen besseren Philipp Lahm. Die Abstimmung zwischen den Ketten um Herrn Schmeling und Herrn Zwirner funktionierte, und feine Kombinationen in der Offensive, die immer wieder von Herrn Birnbaum und Herrn Bölt initiiert wurden, führten zu einem Dauerdruck auf das gegnerische Tor.

Sowohl läuferisch als auch kämpferisch überlegen ließ man den kommenden drei Gegnern keine Chance und belegte mit 9 Punkten und einem Torverhältnis von 11:2 den ersten Platz in der Zwischenrunde, bei sieben verschiedenen Torschützen (hervorzuheben sei hier insbesondere das schöne Volleytor von Herrn Dierker, das es – gäbe es Videoaufnahmen – sicherlich bis zum „Tor des Monats“ geschafft hätte).

Im abschließenden entscheidenden Spiel gegen die Siebengebirgsschule aus Bad Godesberg hieß es letztlich nach Treffern von Herrn Katzer und Herrn Meierarend nach jeweils toller Vorarbeit von Herrn Trapp 2:0, so dass man voller Vorfreude und mit großen Erwartungen auf das kommende Turnier im Februar blicken darf.

Für die Lehrermannschaft spielten:

Herr Schmeling, Herr Muschellik, Herr Katzer, Herr Meierarend, Herr Eckert, Herr Dautzenberg, Herr Trapp, Herr Harries, Herr Dierker, Herr Zwirner, Herr Pfannenschmidt, Herr Birnbaum, Herr Svachiy und Herr Bölt