Navigation

Mädchenstaffel erlangt Platz 2 beim Bonn-Marathon

Unsere Läuferinnen und Läufer

Das Beethoven-Gymnasium läuft und läuft und läuft ...,

und dies sogar äußerst erfolgreich, betrachtet man die Spitzenergebnisse, die die sechs Schülerstaffeln unserer Schule beim diesjährigen Bonner Schulmarathon 2017 erzielten. Dabei stach wieder einmal eine Mädchenstaffel (X 89) besonders heraus, konnte diese doch mit einer Zeit von 3:38:19 h einen hervorragenden zweiten Platz belegen und erneut das Siegerpodium betreten.

Die Staffel bestand aus: Charlotte Hentschel 7c, Amelie Philipsenburg Q1, Frieda Friedhoff 7c, Julia Krämer Q2, Judy Shhadi 6d, Luisa Alvino Q2 sowie Emma Hilsdorf 6c. Klasse Leistung!

 

Den 10.Platz von 61 gemeldeten Mixed-Staffeln (Wertungsklasse 90) erlangte unsere Q2 Staffel: Adrian Fritsch, Christoph Scheike, Caroline von Andrian, Alvar Rapp, Mouna Benfaida, und Tobias Schlangen. Sie liefen die Strecke in einer Gesamtzeit von 3:23:12 h.   

 

In der Wertungsklasse W 90 starteten: Anna Nikolakopoulou (9c), Kathrin Ilzhöfer (9a), Marie Ilzhöfer (9c), Elena Festersen (Q1), Antonia Thiele (Q1), Janne Hansen (Q1) und Johanna Schöllgen (Q1). Sie benötigten 4:12:55 h.

Etwas Besonderes erreichte auch die Klasse 8 c, der es gelang eine eigene Klassenstaffel einzurichten und das, obwohl sie nach einer anstrengenden und schweißtreibenden Skifahrt, noch nicht einmal 36 Stunden wieder in Deutschland waren. Ein großartiger Einsatz der Klasse 8c! Nach 4:01:32 h erreichten sie das Ziel mit Laura Hohlfeld, Jonas Haebler, Julia Mahayni, Maximilian Lang und Aaron Winkelmann.

Auch der reinen Jungenstaffel (M89) um Friedrich Hentschel (5c), Lucas Tuchen (Q1), Konstantin Martini (6c), Robin Keuchel (9c), Lennart Fresen (Q1) und Darius Rosemund (EF) gelang ein guter 22. Platz in 3:44:20 h.

Die M90 Staffel benötigte für den Marathon 3:33:90 h, was ihr den 28. Platz einbrachte. Es liefen: Raphael Piontek (6a), Sebastian Johnson (Q2), Justus Eimermacher (5a), Ben Walraffen (Q1), Ardian Meholli (Q2), Malte Schnell (9b) und Nicola Fremerey (Q1).                                                                                                                                                                                       

Alle diese guten Ergebnisse motivieren für die Teilnahme am Schul-Staffel-Marathon am 15. April 2018.

Ein ganz herzlicher Dank geht nicht nur an die begleitenden und anfeuernden Eltern, sondern auch an die helfenden Hände des Lehrerkollegiums, ohne die ein Start von sechs Schülerstaffeln am Schulmarathon nicht zu realisieren wäre.